Hospitalstiftung zum Heiligen Geist
Kaufbeuren

Leben und Sterben

Begleitung auf dem letzten Weg
Begleitung auf dem letzten Weg

Von guten Mächten treu und still umgeben

Leben bis zuletzt, Sterben, Leiden und Tod haben als natürliche Vorgänge ihren Raum im Denken und Handeln des Heimes. Menschenwürde und Wohlbefinden der betroffenen Person sollen auch in diesen Extremsituationen soweit wie irgend möglich erhalten bleiben.

Die hohe Anzahl an Einzelzimmern, das Vorhandensein von Palliativ-Care-Fachkräften und unser besonderes Pflegeverständnis helfen dabei, die letzte Lebensphase der bei uns wohnenden Menschen möglichst gut zu begleiten.

Wir begrüßen und fördern die Errichtung von Patiententestamenten und die Begleitung Sterbender durch ihre Angehörigen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auf Wunsch auch durch Begleiter der örtlichen Hospizvereine.

Jeder Wohn- und Pflegebereich hat ein kleines Ritual des Gedenkens an die verstorbenen Mitbewohnerinnen und -bewohner. Sei es ein Gedenkbuch oder eine Kerze, die entzündet wird. Religiöse Wünsche, Unterschiede und Besonderheiten werden soweit irgend möglich berücksichtigt.